Aktuelles

15.02.2017

Spatenstich für Hochbahnsteig in Düsseldorf

Umbau der Haltestelle Nikolaus-Knopp-Platz wird vom VRR gefördert

Gruppenfoto Spatenstich magnifier
© Rheinbahn

Mit dem symbolischen Spatenstich am 13.Februar 2017 starteten die Umbauarbeiten an der Haltestelle „Nikolaus-Knopp-Platz“ in Düsseldorf. In den kommenden sechs Monaten entsteht ein moderner Hochbahnsteig der es den Fahrgästen ermöglicht, stufenfrei in die Linie U75 einzusteigen. Der barrierefreie Ausbau wird durch den Verkehrsverbund Rhein-Ruhr (VRR) gefördert.

Für den barrierefreien Zugang sorgen zwei rund 18 Meter lange Rampen an jedem Ende des neuen Mittelbahnsteigs. Außerdem werden die Fahrgäste zukünftig über eine dynamische Fahrgastinformationsanlage (DyFa) über die aktuellen Abfahrtszeiten informiert. Neue transparente Wartehallen bilden eine freundliche Atmosphäre. Taktile Wegführungen, akustische Fahrplan-Informationen und Signalgeber an den Ampeln erleichtern Sehbehinderten die Orientierung. An die Fahrradfahrer ist auch gedacht: Fahrradständer für 38 Räder verbinden das Rad- mit dem Bahnfahren.

Der Umbau der Haltestelle – einschließlich der Gleis- und Straßenbauarbeiten – kostet rund 3,4 Millionen Euro. Der barrierefreie Ausbau wird durch den Verkehrsverbund Rhein-Ruhr gefördert.

Änderungen für die Fahrgäste

Wegen der umfangreichen Arbeiten können die Bahnen der Linie U75 von Samstag, 18. Februar, bis Donnerstag, bis 27. Juli, an der Haltestelle „Nikolaus-Knopp-Platz“ nicht halten.

Weitere Informationen finden Sie auf den Internetseiten der Rheinbahn