Verkehrshinweise

Modernisierungsarbeiten ESTW Wuppertal

Totalsperrung in den Osterferien

Die Deutsche Bahn AG (DB) führt auch in den kommenden Jahren ihre umfangreichen Bauarbeiten im Großraum Wuppertal weiter und macht somit ihre Infrastruktur fit für die Zukunft. Insgesamt rund 32 Millionen Euro investiert die DB in die Sanierung des Schienennetzes der Region, die Ausstattung mit digitaler Leit- und Sicherungstechnik sowie den Bau eines modernen elektronischen Stellwerks (ESTW) in Wuppertal.

Grund für die lange Bauzeit ist die hohe Komplexität des Vorhabens sowohl in der Planung als auch in der Ausführung. Aufgrund von schwierigen Gründungsarbeiten für die über 100 neuen Signale wurde eine zeitaufwendige Umplanung - sowohl in technischer als auch in baubetrieblicher Hinsicht - erforderlich. Des Weiteren sind die Anpassungen an die vorhandene Alttechnik (in Gerresheim, Langenberg, Wuppertal-Oberbarmen) umfangreicher als ursprünglich geplant. Daher haben der Auftragnehmer InoSig und der Auftraggeber, die DB Netz AG, einen neuen Terminplan erarbeitet. Die Inbetriebnahme ist bis Ende 2017 vorgesehen.

Informationen zum geplanten Ablauf der Inbetriebnahme

Nach aktuellen Planungen soll das ESTW am 30. August 2017 in Betrieb genommen werden. Um die Arbeiten abzuschließen und das Stellwerk in Betrieb nehmen zu können, wird es zu Vollsperrungen in den Oster- und Sommerferien kommen. Dazu wurde im Rahmen einer Pressekonferenz am 13. Februar 2017 sowohl über die noch anstehenden Arbeiten, den geplanten Ablauf der Inbetriebnahme und über die Auswirkungen auf den Zugverkehr informiert.

Weiterführende Informationen finden Sie dazu auf den Informationsseiten der Deutschen Bahn:

Infoseite zum ESTW Wuppertal
Infoseite zu baubedingten Fahrplanänderungen

In die Elektronische Fahrplanauskunft sind die geplanten Ersatzverkehre bereits eingepflegt. Sobald die entsprechenden Aushangfahrpläne der DB vorliegen, informieren wir Sie hier an dieser Stelle.

Zur Übersicht