Preisstufen im VRR

Die Preisstufen im VRR

Drei junge Leute suchen auf dem Fahrplan nach einer Verbindung (Foto: VRR)
© VRR

Grundlage der Preisberechnung im Verbundraum sind die Tarifgebiete, Waben und Kurzstrecken. Ein Tarifgebiet umfasst in der Regel eine Stadt oder mehrere kleine Städte / Gemeinden und setzt sich aus einer oder mehreren Waben zusammen. Jeder Verbindung innerhalb des VRR-Raums ist eine Preisstufe zugeordnet. Neben der Kurzstrecke gibt es die fünf Preisstufen A, B, C, D und E. Kinder unter sechs Jahren fahren grundsätzlich kostenlos. Für Kinder von sechs bis 14 Jahren gelten ermäßigte Ticketpreise.

VRR-Preisliste

  • Die Tarife 2014 im Überblick als PDF

    Download (pdf, 2,3 MB)
  • Die Tarife 2015 im Überblick als PDF

    Download (pdf, 2,5 MB)

Der VRR-Verbundraum

  • Die Karte im Überblick als PDF

    Download (pdf, 508,4 kB)

Kurzstrecke:
Die Kurzstrecke ist in den meisten Städten einheitlich für drei oder vier Haltestellen gültig. An jedem Haltepunkt ist aufgeführt, welche Zielhaltestellen mit einem Kurzstrecken-Ticket erreichbar sind.

Preisstufe A:
Die Preisstufe A gilt für Fahrten innerhalb eines Tarifgebietes bzw. in den Städten Dortmund, Düsseldorf, Duisburg, Essen und Wuppertal, die aus jeweils zwei Tarifgebieten bestehen, in der ganzen Stadt. Zudem gilt die Preisstufe A auch bei Fahrten in zwei benachbarten Waben unterschiedlicher Tarifgebiete. Man unterscheidet bei Zeittickets zwischen den Preisstufen A1 und A2:

A1 Preis in kleineren Städten und Gemeinden

A2 Preis in 17 größeren Städten mit einer besonders hohen Qualität des Nahverkehrsangebotes (dichte Takte, schnelle Stadtbahn-Verbindungen, NE-Linien etc.)

Preisstufe B:
Mit ihr erreichen Sie in der Regel Ihre Nachbartarifgebiete, oft kommen Sie sogar noch weiter.

Preisstufe C:
Die Preisstufe C deckt die mittleren Reiseweiten ab: Sie gilt in zwei – nach Ihrem persönlichen Bedarf – ausgewählten benachbarten und allen angrenzenden Tarifgebieten und teilweise sogar darüber hinaus. Die beiden Tarifgebiete müssen unmittelbar nebeneinanderliegen und es muss eine Bus- oder Bahnverbindung zwischen den beiden Tarifgebieten bestehen.

Preisstufe D:
Die Preisstufe D teilt sich auf in Region D Nord und D Süd und gilt für Fahrten über die Preisstufe C hinaus.

Preisstufe E:
Die Tickets der Preisstufe E gelten im ganzen VRR-Gebiet.

Fahrplanauskunft zeigt Preisstufe an:
Wenn Sie Ihren Fahrtwunsch in unsere elektronische Fahrplanauskunft eingeben, wird bei der Anzeige des Ergebnisses auch immer die benötigte Preisstufe angezeigt.

zur Fahrplanauskunft

Der Ticketberater hilft bei der Auswahl des passenden Tarifgebiets

Ticketberater

Sie möchten herausfinden, welches Bus- und Bahn-Ticket das preiswerteste für Sie ist? Oder welches Tarifgebiet am besten zu Ihren Fahrgewohnheiten passt? Dann nutzen Sie einfach online unseren Ticketberater

Der Verbundraum als Übersichtsgrafik (Foto: VRR)
© VRR

Der Verkehrsverbund Rhein-Ruhr erstreckt sich von der niederländischen Grenze bis ins östliche Ruhrgebiet. Um den regionalen Besonderheiten und dem speziellen Bedarf der Nahverkehrskunden am Unteren Niederrhein gerecht zu werden, bietet der Verkehrsverbund Rhein-Ruhr seinen Fahrgästen dort spezielle Ticketangebote an: die Schnäppchenkarte, die Monatskarte im Ausbildungsverkehr und das AzubiAbo.

Die Preisstufen am Unteren Niederrhein

Kurzstrecke:
Für einzelne Fahrten bis zu einer Entfernung von rund 1,5 km gibt es das preiswerte Kurzstreckenticket.

Preisstufe A:
Die Preisstufe A gilt in der Regel für Fahrten innerhalb einer Stadt.

Preisstufe B:
Mit der Preisstufe B erreichen Sie in der Regel Ihre Nachbarstädte – oft kommen Sie sogar noch weiter.

Preisstufe C:
Die Preisstufe C deckt die mittlere Reiseweite ab: Sie gilt in zwei benachbarten sogenannten Zentraltarifgebieten (entspricht einer Stadt oder mehreren kleineren Städten und Gemeinden) und in der Regel in allen angrenzenden Tarifgebieten – teilweise auch darüber hinaus.

Preisstufe D:
Für Fahrten über die Preisstufe C hinaus gilt innerhalb des Tarifraums Unterer Niederrhein die Preisstufe D. Der Tarifraum Unterer Niederrhein besteht aus allen Tarifgebieten der früheren Verkehrsgemeinschaft Niederrhein (VGN).

Ticketangebote ausschließlich für den Tarifraum Unterer Niederrhein

Monatskarte im Ausbildungsverkehr / AzubiAbo
Die Monatskarte im Ausbildungsverkehr und das AzubiAbo gibt es in den Preisstufen A, B, C und D (ehemals VGN-Preisstufen 1, 2, 3 und 4), für kaufmännische und gewerbliche Auszubildende.

Die Monatskarte im Ausbildungsverkehr und das AzubiAbo ist für folgende Personen erhältlich:

  • Für Personen, die an einer Volkshochschule oder einer anderen Einrichtung der Weiterbildung Kurse zum nachträglichen Erwerb des Hauptschul- oder Realschulabschlusses besuchen.
  • Für Personen, die in einem Berufsausbildungsverhältnis im Sinne des Berufsbildungsgesetzes oder in einem anderen Vertragsverhältnis im Sinne des § 26 des Berufsbildungsgesetzes stehen, sowie Personen, die in einer Einrichtung außerhalb der betrieblichen Berufsausbildung im Sinne des § 43 Abs. 2 des Berufsbildungsgesetzes, § 36 Abs. 2 der Handwerksordnung, ausgebildet werden.
  • Für Personen, die einen staatlich anerkannten Berufsvorbereitungslehrgang besuchen.
  • Für Praktikanten und Volontäre, sofern die Ableistung eines Praktikums oder Volontariats vor, während oder im Anschluss an eine staatlich geregelte Ausbildung oder ein Studium an einer Hochschule nach den für die Ausbildung und Studium geltenden Bestimmungen vorgesehen ist.
  • Für Beamtenanwärter des einfachen und mittleren Dienstes sowie Praktikanten und Personen, die durch Besuch eines Verwaltungslehrgangs die Qualifikation für die Zulassung als Beamtenanwärter des einfachen oder mittleren Dienstes erst erwerben müssen, sofern sie keinen Fahrtkostenersatz von der Verwaltung erhalten.
  • Für Teilnehmer an einem freiwilligen sozialen Jahr oder vergleichbaren sozialen Diensten.
Preise bis 31.12.2014:
Ticket A B C D
(alle Preisangaben in Euro / Monat)
Monatskarte Azubi 49,90 75,50 98,85 119,25
AzubiAbo 44,06 64,77 85,09 96,80
Preise ab 01.01.2015:
Ticket A B C D
(alle Preisangaben in Euro / Monat)
Monatskarte Azubi 51,40 78,15 100,95 119,25
AzubiAbo 45,60 67,36 85,64 96,80

Hinweis:
Die Berechtigung zum Erwerb von Monatskarten im Ausbildungsverkehr muss vom Auszubildenden gegenüber dem Verkehrsunternehmen nachgewiesen werden.

Die Schnäppchenkarte
Die Schnäppchenkarte gibt es ausschließlich in der Preisstufe A (ehemals VGN-Preisstufe 1) und gilt nur in der Region „Unterer Niederrhein“.

  • Mit der Schnäppchenkarte kann zwischen 9.00- 13.00 Uhr in der Preisstufe A für 2,70 Euro beliebig oft der Bus genutzt werden. Sie gilt nur in der Region „Unterer Niederrhein“.
  • Die Schnäppchenkarte kann von jedermann erworben werden und gilt als Fahrberechtigung für eine Person. Das Ticket ist nicht übertragbar.
Preise bis 31.12.2014:
Ticket A
(alle Preisangaben in Euro)
Schnäppchenkarte 2,70 €
Preise ab 01.01.2015:
Ticket A
Schnäppchenkarte 2,70 €

Liegen Start und Ziel der erforderlichen Strecke (also Wohnort und Ausbildungsstätte(n)) im Tarifraum Unterer Niederrhein, wird eine Monatskarte im Ausbildungsverkehr oder ein AzubiAbo benötigt.

Für alle anderen Strecken im VRR (auch vom Tarifraum Unterer Niederrhein in übrige VRR-Tarifgebiete) ist das YoungTicket oder YoungTicket-PLUS erhältlich.

Weitere Informationen zum YoungTicketPLUS und YoungTicket erhalten Sie in der gleichnamigen Broschüre oder im Internet unter Vielfahrer im VRR.

Der Ticketberater hilft bei der Auswahl des passenden Tarifgebiets

Ticketberater (Foto: VRR)
© VRR

Sie möchten herausfinden, welches Bus- und Bahn-Ticket das preiswerteste für Sie ist? Oder welches Tarifgebiet am besten zu Ihren Fahrgewohnheiten passt? Dann nutzen Sie einfach online unseren Ticketberater