Gelsenkirchen | 22. Juni 2020

Dr. Maximilian Müller übernimmt Leitung des KCD

Ab dem 15. Juni übernimmt Dr. Maximilian Müller die Leitung des Kompetenzcenter Digitalisierung NRW (KCD), welches beim Verkehrsverbund Rhein-Ruhr (VRR) in Gelsenkirchen seit 01.01.2019 angesiedelt ist. Das KCD ist verkehrsverbundübergreifend tätig und treibt die Digitalisierung des ÖPNV im gesamten Land NRW voran. Er folgt damit auf Nils Conrad, der nach achtjähriger Leitung des Kompetenzcenters zum ersten Juli als Leiter Kundenmanagement zur Duisburger-Verkehrsgesellschaft (DVG) wechselt.

Nachfolge beim Kompetenzcenter Digitalisierung NRW geregelt

Das Kompetenzcenter Digitalisierung bündelt Digitalwissen rund um die ÖPNV-Organisationsstruktur in NRW und trägt zu einem landesweit, attraktiven und kundenfreundlichen ÖPNV mit Hilfe der Digitalisierung bei. Dabei arbeitet es eng mit der Abteilung für Grundsatzangelegenheiten der Mobilität, Digitalisierung und Vernetzung im NRW-Verkehrsministerium zusammen. Das KCD unterstützt dabei u.a. die Unternehmen und Verbünde bei der Einführung und Fortentwicklung digitaler Systeme im ÖPNV, koordiniert die ÖPNV Digitalisierungsoffensive NRW sowie betreibt und entwickelt die Schlaue Nummer für Bus und Bahn in NRW.

„Mit Herrn Müller haben wir einen Kenner und Experten für das Kompetenzcenter gewinnen können. Er bringt viel Erfahrung aus der Branche mit und wird diese anreichern mit neuen Ideen und Impulsen", freut sich VRR-Vorstand José Luis Castrillo.

Der zuständige Abteilungsleiter aus dem Ministerium für Verkehr des Landes Nordrhein-Westfalen, Dr. Dirk Günnewig, bedankt sich bei dem bisherigen KCD-Leiter für die sehr gute Zusammenarbeit:

„Ziel des Landes ist, den ÖPNV in Nordrhein-Westfalen mittels Digitalisierung und Vernetzung attraktiver und einfach zugänglich zu machen. Dabei hat Herr Conrad mit seinem Team maßgeblich zur Vereinheitlichung und Qualitätsverbesserung der digitalen ÖPNV-Systemlandschaft in Nordrhein-Westfalen beigetragen. Die Aufgabe des KCD besteht darin, die zahlreichen guten Digitalisierungsprojekte aller Akteure in unserem Land zu koordinieren und zu einem großen Ganzen werden zu lassen. Für sein starkes Engagement im KCD und als Projektleiter in der ÖPNV Digitalisierungsoffensive NRW des Landes danke ich Herrn Conrad sehr.“

Dr. Maximilian Müller ist ehemaliger Berater beim Berliner Kompetenzcenter Wettbewerb und hat dort umfangreiche Erfahrungen in den Schwerpunkten zu ÖSPV-Vergabeverfahren, Infrastrukturfinanzierung, Digitalisierung, E-Mobilität und Sicherheit gesammelt. Zuvor war er an der Universität zu Köln als Geschäftsführer im Sonderforschungsbereich (Abteilung Großprojekte) tätig. Ferner war er als wissenschaftlicher Mitarbeiter der Geographischen Institute an der Universität zu Köln und der RWTH Aachen sowie als wissenschaftlicher Mitarbeiter beim Brandenburgischen Institut für Gesellschaft und Sicherheit beschäftigt. Der diplomierte Geograf mit Schwerpunkt VWL und Verkehrswissenschaft ist Vater von zwei Kindern und lebt mit seiner Familie in Leichlingen bei Köln.

 

Pressemeldung als PDF

Pressekontakt

zum Seitenanfang