Schöne Orte Halde Rheinelbe

Halde Rheinelbe, Gelsenkrichen

Kunst auf der Halde

Himmelstreppe (Foto: ruhr-photograph.de) magnifier
Foto: ruhr-photograph.de

Die Halde Rheinelbe ist ein beeindruckendes Zeugnis rheinländischer Kohleförderung. Heute zählt sie zu den beliebtesten Naherholungsgebieten der Region. Auf dem Gelände der Halde Rheinelbe können Besucher ein wahres Naturspektakel bestaunen: Wild wachsende Birken, Salweiden, Robinien und Brombeeren erobern sich seit der Stilllegung 1928 Stück für Stück der ehemaligen Industriefläche zurück. Inzwischen ist das Gelände zur Heimat vieler Vogelarten wie zum Beispiel Grünspecht oder Sperber geworden.

Einen Kontrast zu der üppigen Pflanzen- und Tiervielfalt bilden die Skulpturen des Künstlers Herman Prigann, dessen Werke rund um die Forststation verstreut sind. Die berühmteste Skulptur, „Himmelstreppe“, steht von Weitem sichtbar auf der Spitze der Halde.

Der Besuch der Halde Rheinelbe ist kostenlos und das Gelände für Interessierte frei zugänglich.

Adresse:
Halde Rheinelbe
Leithestraße
45886 Gelsenkirchen-Ückendorf

Gelsenkirchen, Halfmannsweg