02. Juni 2020

nextTicket 2.0 – Sie fragen, wir antworten!

Der Markttest nextTicket steht in den Startlöchern. Ab 15. Juni 2020 können Sie die neue Tarif-Generation im VRR mindestens ein Jahr lang direkt über Ihr Smartphone auf Herz und Nieren prüfen und damit das digitale Ticketing im VRR weiter voranbringen. So kommen wir dem Ziel, den Zugang zum ÖPNV einfacher, flexibler und fairer zu gestalten, gemeinsam näher. Über unsere Dialog-Website „Einsteigen und Mitreden“ können Sie vom 02. bis 14. Juni 2020 Ihre Fragen zu nextTicket 2.0 mit uns klären und Anregungen geben.

Hier Link einfügen

Unter https://www.einsteigenundmitreden.de/dialoge/nextTicket können Sie mit uns in Kontakt treten!

In diesem Magazin-Beitrag finden Sie zudem die wichtigsten Infos zum zweiten nextTicket-Praxistest.

Die wesentlichen Neuerungen im Überblick

nextTicket 2.0 liegt ein entfernungsabhängiger Tarif zugrunde. Er richtet sich nach der Luftlinie zwischen Ein- und Ausstiegshaltestelle. Welchen Linienweg Sie also auf Ihrem Weg von A nach B zurücklegen, spielt bei der Berechnung des Fahrpreises keine Rolle mehr. Außerdem gibt es einen kundenfreundlichen „Preisdeckel“: Eine nextTicket-Fahrt kostet maximal so viel wie ein EinzelTicket für die zurückgelegte Strecke aus dem klassischen Flächentarif mit den fünf Preisstufen Kurzstrecke, A, B, C und D. Als Testteilnehmer profitieren Sie darüber hinaus von attraktiven Rabatten – und zwar abhängig davon, wie häufig Sie Bus und Bahn mit nextTicket 2.0 innerhalb von 30 Tagen nutzen.

Check-in/Check-out nach bewährtem Verfahren

Zu Beginn Ihrer Fahrt mit Bus und Bahn checken Sie sich über die nextTicket-App in das System ein und beim Verlassen des letzten öffentlichen Verkehrsmittels wieder aus. Erst dann wird automatisiert der Fahrpreis berechnet. Sie müssen sich vorher also keine Gedanken über die richtige Preisstufe machen. Der Luftlinientarif setzt sich aus zwei Komponenten zusammen: einem Grundpreis pro Fahrt von 1,40 Euro und 0,26 Euro pro angefangenem Kilometer Luftlinie.

Überschrift fehlt


Jetzt registrieren und ab 15. Juni 2020 losfahren

Möchten Sie an unserem Praxistest teilnehmen? Dann können Sie sich ab 2. Juni 2020 unter www.nextticket.de in nur wenigen Schritten als Testteilnehmer registrieren. Die App steht vor dem Start des Markttests im Google Playstore (Android) und im App-Store (Apple) zum Download bereit. Sie ist ab 15. Juni 2020 dann die Voraussetzung für Ihre Fahrt mit Bus und Bahn. Denn über sie können Sie sich in das nextTicket-System ein- und auch wieder auschecken und auf alle wichtigen Daten und Informationen zugreifen.


Alle Informationen und Links im Überblick

Wir freuen uns über Ihre Fragen und Anregungen rund um nextTicket 2.0 auf unserer Dialog-Website https://www.einsteigenundmitreden.de/dialoge/nextTicket.

Auf der nextTicket-Website können Sie sich als Testteilnehmer für nextTicket 2.0 anmelden: Jetzt registrieren!

Detaillierte Hintergrundinformationen zu nextTicket 2.0 haben wir Ihnen darüber hinaus auch in einem weiteren Magazin-Beitrag zusammengetragen:

Jetzt klicken und informieren! 

Wibke Hinz

Von Wibke Hinz
PR-Redakteurin


Zurück zur Übersicht

VRR-Newsletter

Jetzt abonnieren!
zum Seitenanfang