Key Visual 9-Euro-Ticket

Jetzt für 9 Euro mobil im VRR, in NRW und ganz Deutschland*

Ob auf dem täglichen Weg zur Arbeit, in der Freizeit oder für spontane Fahrten: Mit einem VRR-Aboticket reisen Sie rund um die Uhr besonders bequem und kostengünstig - und das jetzt auch für 9 Euro! Zudem profitieren Abonnent*innen auch noch von zahlreichen Bonusleistungen wie beispielsweise der verbundweiten Gültigkeit oder der Personen bzw. Fahrradmitnahme - immer abhängig vom jeweiligen Ticket. Um Autofahrer*innen den Umstieg auf den umweltfreundlichen ÖPNV zu erleichtern und Bürger*innen bei den gestiegenen Kraftstoff- und Energiepreisen finanziell zu entlasten, können Interessierte vom 1. Juni bis zum 31. August 2022 mit dem 9-Euro-Ticket günstig durch den VRR, NRW und ganz Deutschland fahren und sich auch von den Vorzügen der verschiedenen Abonnements überzeugen. Das Nahverkehrsticket ist als einmalige Sondermaßnahme Teil des Entlastungspakets der Bundesregierung.

Auf einen Blick: Infos zum 9-Euro-Ticket

Treuebonus: Das gilt für Abonnent*innen

Abonnent*innen profitieren in vollem Umfang von der 9-​Euro-Aktion: Im Aktionszeitraum werden die Kosten für bestehende Abotickets automatisch umgestellt, sodass Abonnent*innen ebenfalls nur 9 Euro pro Monat zahlen. Gleichzeitig erweitert sich der Geltungsbereich auf ganz Deutschland und zeitliche Einschränkungen, etwa bei Abotickets mit einer Gültigkeit ab 9 Uhr, fallen weg.

Kosten

Für jeden Monat im Aktionszeitraum muss ein neues Ticket für je 9 Euro gekauft werden. Für die kompletten drei Monate liegen die Kosten also bei 27 Euro.

Zeitraum

Der Aktionszeitraum läuft vom 1. Juni bis zum 31. August 2022.

Nutzung

Wer ein 9-​Euro-Ticket besitzt, darf damit den gesamten Nahverkehr in ganz Deutschland nutzen: Busse, Straßenbahnen, Stadt-​ und U-​Bahnen sowie S-​Bahnen, Regionalbahnen und Regionalexpresse in der 2. Klasse. Der Fernverkehr (z. B. ICE, IC, EC, Thalys) und private Anbieter wie z. B. FlixTrain sind ausgeschlossen.

Gültigkeit

Das 9-​Euro-Ticket ist ein Monatsticket und jeweils bis zum Monatsende gültig – unabhängig davon, zu welchem Zeitpunkt Sie das Ticket kaufen.

Kauf

Das 9-​Euro-Ticket ist digital über die mobil.nrw-App und den weiteren Apps der Verkehrsverbünde und -​unternehmen erhältlich. Außerdem ist ein Kauf vor Ort in Kundenzentren, an Fahrkartenautomaten und über einen eigens eingerichteten Online-​Ticketshop möglich.

FAQ

Als Reaktion auf die gestiegenen Kraftstoff-​ und Energiepreise hat die Bundesregierung ein Entlastungspaket beschlossen. Das 9-​Euro-Ticket als Monatsticket für den Nahverkehr ist ein Teil davon und eine einmalige Sondermaßnahme, um die Bürger*innen finanziell zu entlasten.

Nein, Sie müssen nichts unternehmen, denn auch bestehende Abonnent*innen profitieren in vollem Umfang vom 9-​Euro-Ticket. Die Kosten werden durch ihr Verkehrsunternehmen automatisch umgestellt. Die Verkehrsunternehmen informieren ihre Abonnent*innen zeitnah darüber, wie der finanzielle Ausgleich erfolgen wird.

Ja, im ursprünglichen Geltungsbereich ihres Abotickets bleiben Mitnahmeregelungen und Regelungen zur Übertragbarkeit weiterhin bestehen. Außerhalb des ursprünglichen Geltungsbereiches im VRR gilt das Aboticket bundesweit als persönliches Ticket (nicht übertragbar) der 2. Klasse ohne Mitnahmeregelungen (Personen oder Rad) und ohne Zusatznutzen.

Während des Aktionszeitraums entfallen die zeitlichen Restriktionen. Ihr 9-Uhr-Aboticket ist dann deutschlandweit ganztägig gültig.

Ja, während des Aktionszeitraums kosten auch alle neu abgeschlossenen Abotickets nur 9 Euro. Der Vorteil ist, sie beinhalten dann für den gewählten Geltungsbereich im VRR die Mitnahmeregelungen und die Regelungen zur Übertragbarkeit wie z. B. beim Ticket2000. Zusätzlich kann man den ganzen Tag bundesweit mit den Tickets unterwegs sein.

Zusätzlich entfällt grundsätzlich die Kündigungsgebühr im gesamten 1. Vertragsjahr. Wenn das Aboticket also z.B. zum Ablauf des Aktionszeitraums zu Ende August wieder gekündigt wird, fallen keine weiteren Kosten an.

  • Ticket1000 Abo
  • Ticket1000 9 Uhr Abo
  • Ticket2000 Abo
  • Ticket2000 9 Uhr Abo
  • SozialTicket
  • BärenTicket
  • YoungTicketPLUS Abo
  • SchokoTicket
  • SemesterTicket
  • FirmenTickets: FirmenTicket-100/100-Modell, FirmenTicket-Rabattmodell, Großkunden-Rabattmodell, Großkunden-Vorteilsprogramm, FlexJob

Während des Aktionszeitraums entfallen die zeitlichen Restriktionen. Ihr 9-Uhr-Aboticket ist dann deutschlandweit ganztägig gültig.

Nein, das NRWupgradeAzubi wird im Rahmen der 3-monatigen Aktion auf 0 Euro gesetzt.

Das 9-​Euro-Ticket gilt bundeseinheitlich innerhalb des Zeitraums vom 1. Juni (ab 0.00 Uhr) bis zum 31. August 2022 (bis 23.59 Uhr). Dabei gilt ein erworbenes 9-​Euro-Ticket immer jeweils bis zum Monatsende (30. Juni / 31. Juli / 31. August). Der Kauf eines Tickets ist jederzeit möglich – wer beispielsweise am 14. Juni ein 9-​Euro-Ticket erwirbt, kann dieses bis zum 30. Juni nutzen.

Pro Monat kostet das Nahverkehrsangebot 9 Euro. Wenn Sie im Juni, Juli und August ein 9-​Euro-Ticket kaufen möchten, zahlen Sie also insgesamt 27 Euro.

Der Kauf wird digital über die Apps der Verkehrsunternehmen sowie über einen eigens eingerichteten Online-​Ticketshop möglich sein. Zudem können Sie das Ticket auch vor Ort in Kundenzentren und an Fahrscheinautomaten erwerben. Eine Laminierung des Tickets ist nicht zu empfehlen, da dadurch das Ticket mit Thermopapier schwarz wird und es dann nicht mehr lesbar ist.

Das 9-​Euro-Ticket verlängert sich nicht automatisch, sondern gilt als Monatsticket jeweils bis zum 30. Juni, 31. Juli und 31. August. Das bedeutet auch, dass Tickets, die z. B. erst am 24. Juli gekauft werden, am 31. Juli enden. Für den kompletten Zeitraum muss also dreimal jeweils ein 9-​Euro-Ticket gekauft werden.

Nein, alle Monatstickets und Tickets für den Gelegenheitsverkehr (z.B. EinzelTickets, 4erTickets, 10erTickets, TagesTickets etc.) sind von der Aktion ausgeschlossen. Als Monatsticket kann man dafür das 9-Euro-Ticket kaufen und damit dann rund um die Uhr bundesweit fahren. Alternativ kann man auch ein Aboticket für 9 Eurokaufen und die Zusatznutzen innerhalb des VRR-Gebietes gleich mit in Anspruch nehmen.

Wer ein SchokoTicket oder Semesterticket besitzt, soll ebenfalls vom 9-​Euro-Ticket profitieren. Die genaue Umsetzung wird momentan erarbeitet.

Ja, Kinder über 6 Jahren müssen ein eigenes 9-​Euro-Ticket kaufen. Ermäßigungen für Kinder sind nicht vorgesehen. Kinder unter 6 Jahren fahren kostenlos mit.

Der Ticketkauf funktioniert in wenigen Schritten:

1. Sie öffnen die VRR App und wählen in der Menüleiste mit nur einem Klick "Tickets" aus.

2. Sie befinden sich nun in der Sortimentübersicht, in der Sie das 9-Euro-Ticket für den jeweiligen Monat auswählen und in den Warenkorb legen können.

3. Sind Sie bereits registriert, werden Sie sofort zum Warenkorb weitergeleitet und schließen den Kauf ab. Sollten Sie noch nicht in einem Ticketshop unserer Verkehrsunternehmen registriert sein, können Sie Ihre Anmeldung vor Kaufabschluss durchführen.

 

Mitnahmeregelungen sind nicht im deutschlandweiten 9-Euro-Ticket enthalten, weder für weitere Personen noch für Fahrräder. Bitte erkundigen Sie sich vor Antritt Ihrer Reise, welche Regelungen für die Mitnahme in anderen Regionen/Verbünden gelten.

Nur, wenn Sie ein während des Aktionszeitraumes auf 9 Euro vergünstigtes VRR-Aboticket nutzen, bleiben die Zusatznutzen wie Fahrrad- oder Personenmitnahme weiterhin bestehen. Dies allerdings auch nur im ursprünglichen Geltungsbereich des Abotickets innerhalb des VRR-Verbundraumes.

Im VRR benötigen Sie für Ihr Fahrrad zusätzlich zum 9-Euro-Ticket ein FahrradTicket oder ein FahrradTagesTicketNRW (gilt jeweils 24 Std.). Fahrräder werden jedoch generell nur dann befördert, wenn die vorhandenen Kapazitäten und die Platzsituation dies zulassen. Sind die vorgesehenen Fahrrad-Stellplätze eines Fahrzeuges besetzt, können weitere Fahrgäste mit Fahrrädern nicht mehr zusteigen. In der Mobilität eingeschränkte Personen (z. B. Rollstuhlfahrer oder Personen mit Kinderwagen) haben Vorrang vor Radfahrern. Dem Personal ist die Entscheidung vorbehalten, ob noch Platz zur Verfügung steht. Ein Anspruch auf Beförderung von Fahrrädern besteht nicht. 

Aufgrund der aktuell hohen Auslastung kann die Fahrradmitnahme nicht immer und überall garantiert werden.

Der VRR empfiehlt, Fahrräder am Zielort auszuleihen, statt es mitzunehmen, beispielweise bei metropolradruhr.

Mitnahmeregelungen sind nicht im deutschlandweiten 9-Euro-Ticket enthalten. Ihr Hund fährt im VRR in jedem Fall kostenlos mit. Bitte erkundigen Sie sich vor Antritt Ihrer Reise, welche Regelungen für die Mitnahme von Hunden in anderen Regionen/Verbünden gelten.

Nein, mit dem 9-​Euro-Ticket dürfen Sie in Nahverkehrszügen nur die 2. Klasse nutzen. Die Nutzung ist auch mit einem Zuschlag nicht möglich. Bei unseren regulären Abos darf im VRR weiterhin ein 1. Klasse-Zuschlag gezahlt und genutzt werden – hier bleiben allerdings die regulären Aufpreise bestehen.

Das 9-Euro-Ticket gilt deutschlandweit bis zur letzten Station/Haltestelle vor der Landesgrenze und somit nicht in angrenzenden Ländern.

Wenn sich Busse oder Bahnen um 20 Minuten oder mehr verspäten oder ganz ausfallen, greift die Mobilitätsgarantie NRW. Diese Serviceleistung gilt auch für alle Personen, die mit einem 9-​Euro-Ticket unterwegs sind.

Das 9-​Euro-Ticket gilt nicht pauschal für zuschlagspflichtige Verkehrsangebote wie On-​Demand-Verkehre, TaxiBusPlus und AST. Die Zuschläge für diese Angebote müssen – wie bei allen anderen Tickets auch – ergänzend zum 9-​Euro-Ticket bezahlt werden.

Bei der Nutzung von Bürgerbussen erkundigen Sie sich vor Antritt Ihrer Reise, welche Regelungen bei dem jeweiligen Anbieter in den Regionen/Verbünden gelten.

Das 9-​Euro-Ticket gilt bundesweit in allen Verbünden und bei allen Nahverkehrsunternehmen. Sie dürfen damit alle Fahrzeuge des Nahverkehrs nutzen, also Busse, Straßen-​​, Stadt-​​ und U-​​Bahnen sowie S-​Bahnen, Regionalbahnen und Regionalexpresse der 2. Klasse. Das Ticket gilt nicht im Fernverkehr (z. B. ICE, IC, EC, Thalys), auch private Anbieter wie z. B. FlixTrain sind ausgeschlossen und können auch mit Zuschlag nicht zugebucht werden. 

Nein, das FlexTicket (Flex25, Flex35) gilt als Ticket des Gelegenheitsverkehrs und ist daher von der Aktion ausgeschlossen. Beide Varianten können jedoch einfach über die App gekündigt werden.

Das 9-​Euro-Ticket ist eine einmalige Sondermaßnahme. Es bereitet keinen kostenlosen Nahverkehr vor, sondern dient im Rahmen des Entlastungspakets der Bundesregierung als Reaktion auf die gestiegenen Kraftstoff-​ und Energiepreise.

Eine dauerhafte Senkung der ÖPNV-​Preise können die Verkehrsunternehmen nicht umsetzen, ohne das Verkehrsangebot stark einzuschränken – vor der gegenwärtigen Finanzierungskulisse könnten Bus und Bahn nicht gegenfinanziert werden. Takte müssten ausgedünnt und Linien gestrichen werden, zudem würden wichtige Mittel für den Ausbau des Nahverkehrs in Deutschland fehlen.

Nach dem Ablauf der einmaligen Sonderaktion gelten ab dem 1. September 2022 wieder die regulären Tarife und das bekannte Ticketangebot.

Ja und es ist denkbar einfach: Vor Fahrtbeginn einchecken und anschließend auschecken. Abgerechnet wird der Grundpreis plus Preis pro Luftlinienkilometer. Wird hierbei der Betrag von 9 Euro (bezogen auf alle Fahrten im aktuell gültigen Monat) erreicht, so werden alle weiteren Fahrten in der 2. Klasse bis zum Monatsende mit 0 Euro berechnet. Für eine gültige Fahrtberechtigung muss stets vor Fahrtbeginn eingecheckt werden – auch, wenn die 9 EUR in einem Monat bereits erreicht sind.

Mit eezy.nrw und eezy VRR checken Sie wie gewohnt vor Fahrtbeginn ein und nach Fahrtende wieder aus. Sobald im aktuell gültigen Monat die 9 Euro erreicht sind, greift ein Preisdeckel. Das heißt, alle weiteren Fahrten in der 2. Klasse bis zum Monatsende werden mit 0 Euro berechnet. Für eine gültige Fahrtberechtigung muss stets vor Fahrtbeginn eingecheckt werden. Fahrten in der 1. Klasse werden regulär bepreist, hier gilt der Preisdeckel nicht.

Mit eezy.nrw sind Sie in ganz Nordrhein-Westfalen einfach unterwegs. Sie dürfen damit alle zuschlagsfreien Fahrzeuge des Nahverkehrs in der 2. Klasse nutzen (Busse, Straßenbahnen, Stadt- und U-Bahnen, S-Bahnen, Regionalbahnen und Regionalexpress-Züge). Die 9-Euro-Aktion gilt vom 1. Juni bis 31. August 2022 und nur in der 2. Klasse. eezy.nrw gilt nicht deutschlandweit.

Ja. Auch nachdem der Betrag von 9 Euro (bezogen auf alle Fahrten im aktuell gültigen Monat) erreicht wurde und alle weiteren Fahrten bis zum Monatsende mit 0 Euro berechnet werden, muss für eine gültige Fahrtberechtigung stets vor Fahrtbeginn in der App eingecheckt werden.

Nein, der 9-Euro-Preisdeckel greift automatisch in allen Apps, die eezy.nrw und eezy VRR unterstützen.

Die 9-Euro-Regelung gilt in allen Apps, die eezy.nrw und eezy VRR unterstützen. Eine Liste der Apps finden Sie hier

Nein, das Angebot gilt nur in der 2. Klasse.  Die 1. Klasse kann zu den regulären eezy.NRW-Tarif/eezy VRR-Tarif-Preisen genutzt werden. Die 9-Euro-Regelung gilt dann nicht.

 Personen können zum regulären eezy.NRW-Tarif/eezy VRR-Tarif hinzugebucht werden. Für Fahrten in der 2. Klasse gilt pro mitgenommene Person die 9-Euro-Regelung. Fahrräder können zum regulären eezy.NRW-Tarif/eezy VRR-Tarif hinzugebucht werden. Die 9-Euro-Regelung gilt hier nicht.

Gut zu wissen:

Monatstickets und Tickets für den Gelegenheitsverkehr (z. B. EinzelTickets, 4erTickets, TagesTickets) sind von der Aktion bzw. einer Reduzierung des Ticketpreises ausgeschlossen.

Bitte beachten Sie: Das Aboticket gilt außerhalb des VRR-Verbundraumes nur als persönlicher Fahrschein der 2. Klasse ohne erweiterte Regelungen. Bestehende Regelungen, beispielsweise zur Mitnahme von Personen oder Fahrrädern oder zur Nutzung der 1. Klasse, gelten weiterhin nur im ursprünglichen Geltungsbereich des Abotickets innerhalb des VRR-Verbundraumes.

Nähere Informationen zur Verrechnung erhalten Abonnent*innen in Kürze von ihren Verkehrsunternehmen.

Bleiben Sie auf dem Laufenden!

Diese Seite wird fortlaufend von uns aktualisiert. Weitere Informationen zum 9-Euro-Ticket erhalten Sie auch auf unseren Social Media Kanälen: Facebook, Instagram und LinkedIn

Eine Frau mit einem Handy in der Hand
zum Seitenanfang