Tickets wählen
Die Preisstufen im VRR
So funktioniert der VRR-Tarif
Drei junge Leute suchen auf dem Fahrplan nach einer Verbindung (Foto: VRR)
Grundlage der Preisberechnung im Verbundraum sind die Tarifgebiete, Waben und Kurzstrecken. Ein Tarifgebiet umfasst in der Regel eine Stadt oder mehrere kleine Städte / Gemeinden und setzt sich aus einer oder mehreren Waben zusammen. Jeder Verbindung innerhalb des VRR-Raums ist eine Preisstufe zugeordnet. Neben der Kurzstrecke gibt es die Preisstufen A, B, C und D. Kinder unter sechs Jahren fahren grundsätzlich kostenlos. Für Kinder von sechs bis 14 Jahren gelten ermäßigte Ticketpreise.
VRR-Preisliste
Die Ticketmerkmale
nach oben
Kurzstrecke:
Die Kurzstrecke ist das Angebot für den Nahbereich bis zu einer Entfernung von 1,5 Kilometern. Sie gilt in den meisten Städten für bis zu drei Haltestellen. An jedem Haltepunkt ist aufgeführt, welche Zielhaltestellen mit einem Kurzstrecken-Ticket erreichbar sind. SPNV-Verbindungen, zum Beispiel S-Bahn-Fahrten, sind grundsätzlich ausgenommen.

Preisstufe A:
Die Preisstufe A gilt für Fahrten innerhalb eines Tarifgebietes bzw. in den Städten Dortmund, Düsseldorf, Duisburg, Essen und Wuppertal, die aus jeweils zwei Tarifgebieten bestehen, in der ganzen Stadt. Zudem gilt die Preisstufe A auch bei Fahrten in zwei benachbarten Waben unterschiedlicher Tarifgebiete. Man unterscheidet bei Zeittickets zwischen den Preisstufen A1, A2 und A3:
  • Die Preisstufe A1 gilt in kleineren Städten und Gemeinden
  • Die Preisstufe A2 gilt in 11 größeren Städten mit einem gut ausgebauten öffentlichen Verkehrsnetz
  • Die Preisstufe A3 gilt in den Städten Bochum, Dortmund, Essen, Düsseldorf und Wuppertal mit einem besonders dichten und hochwertigen Nahverkehrsangebot
  • nach oben
    Preisstufe B:
    Mit ihr erreichen Sie in der Regel Ihre Nachbartarifgebiete, oft kommen Sie sogar noch weiter.

    Preisstufe C:
    Ab dem 01.01.2018 gilt für Zeittickets der Preisstufe C eine neue Tarifsystematik. Der VRR-Verbundraum wurde in 19 unterschiedliche Regionen aufgeteilt, die der Kunde frei wählen kann. Jede Region besteht aus fest vorgegebenen Tarifgebietskombinationen.

    Preisstufe D:
    Die Tickets der Preisstufe D gelten im ganzen VRR-Gebiet.

    Fahrplanauskunft zeigt Preisstufe an:
    Wenn Sie Ihren Fahrtwunsch in unsere elektronische Fahrplanauskunft eingeben, wird bei der Anzeige des Ergebnisses auch immer die benötigte Preisstufe angezeigt.
    Tickets am Unteren Niederrhein
    Der Verbundraum als Übersichtsgrafik (Foto: VRR)
    Der Verkehrsverbund Rhein-Ruhr erstreckt sich von der niederländischen Grenze bis ins östliche Ruhrgebiet. Um den regionalen Besonderheiten und den speziellen Bedarf der Nahverkehrskunden am Unteren Niederrhein gerecht zu werden, bietet der Verkehrsverbund Rhein-Ruhr seinen Fahrgästen dort ein spezielles Ticketangebot an: die Schnäppchenkarte.
    nach oben
    Die Preisstufen am Unteren Niederrhein
    Kurzstrecke:
    Für einzelne Fahrten bis zu einer Entfernung von rund 1,5 km gibt es das preiswerte Kurzstreckenticket.

    Preisstufe A:
    Die Preisstufe A gilt in der Regel für Fahrten innerhalb einer Stadt.

    Preisstufe B:
    Mit der Preisstufe B erreichen Sie in der Regel Ihre Nachbarstädte – oft kommen Sie sogar noch weiter.

    Preisstufe C:
    Ab dem 01.01.2018 gilt für Zeittickets der Preisstufe C eine neue Tarifsystematik. Der VRR-Verbundraum wurde in 19 unterschiedliche Regionen aufgeteilt, die der Kunde frei wählen kann. Jede Region besteht aus fest vorgegebenen Tarifgebietskombinationen.

    Preisstufe D:
    Für Fahrten über die Preisstufe C hinaus gilt die Preisstufe D. Die Preisstufe gilt gleichzeitig im gesamten Verbundraum inklusive der früheren Verkehrsgemeinschaft Niederrhein (VGN).
    nach oben
    Ticketangebot ausschließlich für den Tarifraum Unterer Niederrhein
    nach oben
    Die Schnäppchenkarte
    Die Schnäppchenkarte gibt es ausschließlich in der Preisstufe A (ehemals VGN-Preisstufe 1) und gilt nur in der Region „Unterer Niederrhein“.
  • Mit der Schnäppchenkarte kann zwischen 9.00- 13.00 Uhr in der Preisstufe A beliebig oft der Bus genutzt werden. Sie gilt nur in der Region „Unterer Niederrhein“.
  • Die Schnäppchenkarte kann von jedermann erworben werden und gilt als Fahrberechtigung für eine Person. Das Ticket ist nicht übertragbar.