13. Juni 2019

Modernisierungsarbeiten in Bochum-Wattenscheid führen zu Einschränkungen im Bahnverkehr

Modernisierungsarbeiten am Bahnhof Bochum-Wattenscheid für den Rhein-Ruhr-Express sowie Gleisarbeiten an der Schieneninfrastruktur sorgen für Voll- und Teilsperrungen auf den Regionalbahngleisen zwischen Bochum-Wattenscheid und Essen Hbf bzw. Dortmund Hbf und Bochum Langendreer in der Zeit zwischen dem 5. August, 0:01 Uhr, und 26. August, 5:00 Uhr. Das führt zu folgenden Änderungen im Zugverkehr:

Verschiedene Bauphasen im August / S 1 verkehrt durchgehend planmäßig

1. Vollsperrung der Gleise für den Regionalverkehr an den Wochenenden 10. August, 0:01 Uhr, bis 11. August, 23:59 Uhrsowie 17. August, 0:01 Uhr, bis 18. August 23:59 Uhr:

Die Züge der S-Bahn S 1 (DB Regio NRW) verkehren planmäßig.

Während der Vollsperrung der Gleise für die Regionalzüge zwischen Bochum-Wattenscheid und Essen Hbf fallen die Züge der Linien RE 11 und RE 16 (Abellio) zwischen Essen und Bochum aus. Die Züge der Linie RE 6 (DB Regio NRW) fallen zwischen Dortmund und Essen aus.

Die Züge der RB 40 (Abellio) werden über die S-Bahnstrecke mit Ersatzhalt in Essen-Steele und Wattenscheid-Höntrop geführt. Alternativ verkehren Busse im SEV zwischen Essen und Bochum bzw. zwischen Dortmund und Essen mit allen Unterwegshalten der ausfallenden RE-Züge. Außerdem verkehrt die S-Bahn. Zusätzlich wird ein Schnellbus zwischen Dortmund und Essen ohne Zwischenhalt eingesetzt.

2. Mehrere eingleisige Teilsperrungen zwischen dem 5. August und dem 26. August (außer Vollsperrung an den Wochenenden s.o.)

In verschiedenen Baustufen wird teils nur nachts, teils tagsüber gebaut. Das führt zu Kapazitätseinschränkungen auf der Strecke. Die Züge der S-Bahn S 1 verkehren planmäßig. Die Züge der RE 11 und RB 40 werden teils über Wattenscheid-Höntrop umgeleitet. Im Anschluss wird ein Bus- bzw Taxishuttle (nachts) zwischen Bochum-Wattenscheid und Bochum-Höntrop eingerichtet. Die Linie RE 16 (Abellio) beginnt und endet bis einschließlich 18. August in Bochum Hbf. Die RE 6 fällt zwischen Dortmund und Essen bzw. Bochum und Essen sowie in Gegenrichtung ebenfalls bis einschließlich 18. August aus. Ersatzweise stehen die Züge der Linie RE 11 zur Verfügung.

Reisende werden gebeten, sich tagesaktuell über ihre Verbindungen zu informieren.

Weitere Informationen gibt es ab sofort bei der speziell eingerichteten DB-Servicehotline für den Schienenersatzverkehr unter 0202 51562515 und dem kostenfreien BahnBau-Telefon unter 0800 5 99 66 55. Soweit die Informationen vorliegen, beantworten die Mitarbeiter auch Fragen zu den anderen  Eisenbahnverkehrsunternehmen bzw. informieren über die entsprechenden Kontaktmöglichkeiten.

Informationen zu den Linien von Abellio erhalten Fahrgäste auf der Webseite www.abellio.de. Telefonisch steht das Kundencenter unter der Rufnummer 0800/223 5546 (kostenfrei) zur Verfügung.

Pressemeldung als PDF

Pressekontakt

zum Seitenanfang