Grafische Darstellung der Verbundbericht Publikation

07. September 2021

VRR-Verbundbericht zieht Bilanz

Als einer der größten Verkehrsverbünde Europas widmet sich der VRR einer Vielzahl an Aufgaben und Projekten, um den Menschen in der Region bedarfsgerechte ÖPNV-Leistungen zu bieten. Mit dem jährlich erscheinenden Verbundbericht blickt der Verbund regelmäßig auf das vergangene Jahr zurück und gibt interessierten Leser*innen Einblicke in abgeschlossene oder laufende Projekte und Handlungsfelder des VRR. In diesem Jahr präsentieren wir Ihnen den Bericht erstmalig mit einem besonderen, digitalen Service und weiterführenden Informationen aus unseren digitalen Kanälen.

Sieben Rubriken geben Überblick über die thematische Bandbreite

Die Aufgaben des VRR sind so vielfältig wie abwechslungsreich. Das spiegelt sich auch in den Inhalten des Verbundberichtes wider. Auf ca. 90 Seiten erfahren die Leser*innen jährlich, welchen Schwerpunktthemen sich der VRR in den vergangenen Monaten gewidmet hat. Die sieben Rubriken Mobilitätsentwicklung und Innovation, Verbundaufgaben, Schienenpersonennahverkehr, ÖPNV-Investitionen, Politische Gremien und Verwaltung, Umwelt und Nachhaltigkeit sowie Zahlen, Daten, Fakten befassen sich dabei in dieser Ausgabe unter anderem mit der öffentlichen Mobilität der Zukunft, dem Voranschreiten eines landesweiten eTarifs, der erfolgreichen Umsetzung des RRX-Vorlaufbetriebs, der Reaktivierung und Elektrifizierung von SPNV-Strecken, Investitionen in die Nahverkehrsinfrastruktur sowie dem Trend der vernetzten Mobilität und geben einen Einblick in die Entwicklung der Unternehmenszahlen.

Digitale Services im Fokus – auch beim VRR-Verbundbericht

Ein besonderes Augenmerk legt der Verbundbericht in diesem Jahr natürlich auch auf die Mobilität in Zeiten von Corona. Die Pandemie hat sich auf unser aller Alltagsleben und in besonderem Maße auch auf das Mobilitätsverhalten ausgewirkt und die Verkehrsbranche vor große Herausforderungen und Einnahmeverluste in Milliardenhöhe gestellt. Digitale Services – wie das Ticketing über Web und App oder Technologien zum bargeld- und kontaktlosen Bezahlen – haben einen wesentlichen Beitrag geleistet, um den Nahverkehr an Rhein und Ruhr auch in Pandemiezeiten zu gewährleisten. So lesen Sie im aktuellen Verbundbericht ebenfalls, was wir, teils gemeinsam mit unseren Partner*innen in ganz NRW, tun, um Ihnen einen leistungsstarken ÖPNV in Zeiten von Corona zu bieten. Und auch der Verbundbericht selbst steht ganz im Zeichen der Digitalisierung. Denn erstmals verknüpfen wir an vielen Stellen im Bericht die gedruckten Inhalte mit digitalen Zusatzinformationen wie Berichten aus unserem Onlinemagazin, Videos oder weiterführende Webseiten – entweder über den Scan eines QR-Codes oder mit einem Klick auf eines der zahlreichen verlinkten Bilder.

Möchten Sie mehr erfahren?

Sie interessieren sich für den VRR-Verbundbericht 2020/2021? Dann wünschen wir Ihnen eine unterhaltsame und informative Lektüre!

Verbundbericht 2020/2021 hier herunterladen und lesen!

Kristina Pickert

Von Kristina Pickert
PR-Redakteurin


Zurück zur Übersicht

VRR-Newsletter

Jetzt abonnieren!
zum Seitenanfang