Gelsenkirchen | 17. Januar 2022

Zuwendungsbescheid für Düsseldorfer Rheinbahn

Heute hat der VRR einen Zuwendungsbescheid in einer Höhe von rund 5,7 Mio. Euro an die Rheinbahn ausgestellt. Die VRR AöR unterstützt mit dem Höchstbetrag einer 90 prozentigen Förderung nach §12 ÖPNVG NRW den barrierefreien Ausbau der Stadtbahnhaltestelle Heesenstraße in Düsseldorf mit Fördermitteln. Der Ausbau betrifft insbesondere die Errichtung eines 60 Meter-Mittelbahnsteigs als Hochbahnsteig, der einen niveaugleichen Einstieg in die Stadtbahnwagen ermöglicht.

Barrierefreier Ausbau der Stadtbahnhaltestelle Heesenstraße in Düsseldorf

Die Haltestelle wird zur Herstellung der Barrierefreiheit mit einem taktilen Leitsystem und einer Rampe ausgestattet. Für die Errichtung des Mittelbahnsteigs sind Gleis- und Oberleitungsanpassungen notwendig. Die Lage der Haltestelle bleibt weitgehend unverändert. Neben der Herstellung der Barrierefreiheit werden der Komfort und die Aufenthaltsqualität der Haltestelle durch die Errichtung von transparenten, einsehbaren Wartehallen und digitalen Anzeigetafeln mit Vorlesefunktion aufgewertet. Als Folge des Umbaus der Stadtbahnhaltestelle wird zudem die Bushaltestelle der Linien  805, 862 und 863 in Fahrtrichtung Westen baulich angepasst und im diesem Zuge ebenfalls barrierefrei ausgebaut. „Durch die Vorzüge moderner, barrierefrei gestalteter Bahnsteighöhen als Teil der Mobilitätswende wird die Bereitschaft der Bürgerinnen und Bürger, den ÖPNV anstelle des Pkws zu nutzen gefördert. Zudem wird die Linie durch erleichterte und schnellere Fahrgastwechselzeiten beschleunigt“, erläutert Ronald R. F. Lünser, Vorstandsprecher des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr AöR.

Die Haltestelle ist eine linksrheinische Haltestelle der Linie U75 auf dem Weg von Oberkassel zum Hauptbahnhof in Neuss. Diese Maßnahme reiht sich in den sukzessiven barrierefreien Ausbau der oberirdischen Stadtbahnhaltestellen in Düsseldorf-Heerdt ein. Mit dem jetzt bewilligten Umbau der Haltestelle Heesenstraße werden die hintereinander liegenden Stadtbahnhaltestellen  Heerdter Krankenhaus, Nikolaus-Knopp-Platz, Heesenstraße und Aldekerkstraße mit Hochbahnsteigen zu barrierefreien Stadtbahnhaltestellen ausgebaut worden sein. Begonnen wurde 2015 mit der Haltestelle Heerdter Krankenhaus; zuletzt wurde die umgebaute Haltestelle Aldekerkstraße im Oktober 2021 in Betrieb genommen. Für den jetzt bewilligten Umbau der Haltestelle Heesenstraße wird eine Fertigstellung nach zweijähriger Bauzeit Anfang 2024 erwartet.

Pressemeldung als PDF (88.33 KB - pdf)

Pressekontakt

zum Seitenanfang